eDist.net FAQ-KB Netzwerk eDist.net FAQ-KB Netzwerk

Das FAQ Netzwerk


10 Tipps für die Sicherung Ihrer Daten

 

Zehn Tipps zur Datensicherung
Datenverlust wegen eines Computercrashs?

Es ist ein digitaler Alptraum: Laptops fallen zu Boden und zerbrechen, eine Katastrophe oder ein Virus zerstört Dateien auf Ihrem Rechner. Der Verlust von digitalen Urlaubsbildern, Videos, Arbeitsdokumenten, Businessplänen, Musik oder Filmen…
Hatten Sie jemals Schwierigkeiten wegen Datenverlust? Es passiert immer häufiger und wird wahrscheinlicher mit der Menge der gespeicherten Dateien. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Bedenken Sie, dass Datenwiederherstellung sehr teuer und zeitintensiv ist.
10 Tipps für die Sicherung Ihrer Daten

Ihre Datensind kostbar ! Bitte lassen Sie uns mit 10goldenen Tippszum Datenschutz behilflich sein:
1. Sichern Sie Ihre Datenund führen regelmäßig Backups durch! Erstellen Sie eine Backupplanung und legen Sie diezu sichernden Dateien und diemöglichen Backupgeräte fest. Flashspeicher, Bandlaufwerke, Festplatten oder optische Laufwerke

2. Automatisches Datenbackup – so wird es nicht vergessen. Einfach installieren und konfigurieren.

3. Investieren Sie in Qualität: Sie erhalten Datensicherheit gemäß der gewählten Qualität. Es gibt viele Festplatten auf dem Markt, die viele verschiedene Technologien und Materialien verwenden. Entscheiden Sie welches Backuplaufwerk am besten funktioniert. Beispielsweise ein externes, mobiles Laufwerk? oder eine Backuplösung für Ihren Schreibtisch mit einer externen 3,5″ Festplatte? Vielleicht möchten Sie auch die Daten von mehreren Leuten schützen und benötigen einen Server mit mehr Speicherplatz?

4. Schützen Sie sensible Daten. Schützen Sie Ihre externe Festplatte. Benutzen Sie ein externes Laufwerk mit verschlüsseltem Passwortschutz.

5. Installieren Sie ein geeignetes Anti-Virus-Programm zur Vermeidung von Virusattacken.

6. Speichern Sie Backups an verschiedenen Ort für den Fall eines Unglücks. Seien Sie vorsichtig mit den Backupgeräten. Lagern Sie diese an einem sicheren und kühlen Ort. Vergessen Sie bitte nicht: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

7. Überprüfen Sie die durchgeführten Backups. Sind diegespeicherten Dateien immer noch nutzbar? Arbeitet das benutze Laufwerk genau?

8. Checken Sie dieAusstattung des gekauften Backupgerätes. Für einen Ausbau Ihres “grünen Betrags” wählen Sie eine Festplatte mit Aluminium oder Gummigehäuse. Aluminium und Gummi sind Recyclingmaterial und daher sehr umweltfreundlich.

9. Datenwerden häufig an verschiedenen Orten benötigt. Optimal gespeichert auf einem externen mobilen Medium.

Quelle: Freecom

Über den Author

avatar Acor EDV Consulting ist seit über 18 Jahren im Bereich Hardware, Software, Internet, Telefonie und Beratung tätig. Als MSP unterstützt Acor kleinere IT Firmen erfolgreich die Wartung ihrer Kunden zu verbessern.



Weitere Artikel:
Personal-Backup (Freeware Backup Tool)
Personal-Backup ist ein Programm zur Sicherung von persönlichen Daten in einem beliebigen Ziel-Verzeichnis,...
Defrag bei SSD Festplatten abschalten
Windows 7 defragmentiert regelmäßig im Hintergrund die Festplatten Ihres Systems. Verwenden...
Outlook / Exchange: .OST zu .PST konvertieren
Outlook in Verbindung mit Exchange speichert zum Offlinearbeiten eine .OST Datei in der sich alle Mails...
Sie betreiben einen Linux-Server bei einem großen Webhoster und suchen jetzt nach einer automatischen Backup-Lösung. Sie soll täglich die veränderten Daten sichern?
Als einfaches Backup-Script können Sie Reoback verwenden. Das Tool bietet vollständige und...

eDist Beiträge per RSS erhalten!